Dracula/ Eigenbluttherapie

Durch die Injektion von körpereigenen PRP (PRP- Plättchenreiches Plasma) am Wirkungsort kann auf rein natürliche Weise die Heilung und Regeneration von Gewebe stimuliert werden. Verantwortlich dafür sind eine Vielzahl von Wachstumsfaktoren und Signalmolekülen, die in Thrombozyten (Blutplättchen) und im Blutplasma vorkommen. Die Interaktion mit entsprechenden Hautzellen initiiert Prozesse, die unter anderem zur Zellproliferation, Kollagensynthese und Matrixbildung führen

Bei diesem Verfahren wird das eigene Blut (ca. 15ml) entnommen, zentrifugiert und mit spezieller Technik injiziert. ​

  • w-facebook
  • White Google+ Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now